Drucken

Aktuell - Wetter - Fangrapport 2011

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in Aktuell

DESEMBER27.12.2011

Dann haben wir neue Frauenbesuch bei uns gehabt. Anfang Desember haben wir ein Orkan mit der Name "Berit" bekomme (siehe Rapport unten) und gestern kam "Dagmar", wie war VIEL, VIEL schlimmer. Ich verstehe nicht, die "Frauen" kommt bei uns, und der "Männer" geht nach Nord-Norwegen. Diese Orkan-Namen geht Alfabetisch, so zwischen "Berit" und "Dagmar" war "Orkan "Cato", aber diese kam nicht zu uns, aber nördlich von uns. Sturme und viele Orkanen bekommt keine Namen. Es ist nur bei Ekstrem-Warnung diese bekommt Namen, und "Berit" war meistens wegen ekstrem Hochwasser, und "Dagmar" mit sehr, sehr stärke Wind kombiniert mit ekstrem Hochwasser.
Habe heute angefangen ein paar Fotos nach diese Orkan "Dagmar" zu gemacht, aber nach 4 Fotos war mein Akku leer. Danach war es so dunkel Fotos zu machen, so morgen kommt viel mehr Fotos vom Platz. Muss ährlich sagen - es sieht nicht so schön aus. Mit Windsterke bis 44 Meter/Sek, und wenn wir wissen dass Orkan fängt an bei 32 Meter/Sek, verstehen sie ganz bestimmt es war ganz häftig. Diese Orkan war ein Kategori 4 Orkan, und nur ein mal in mein Leben habe ich diese erlebt, Neujahr-Tag in 1992, dann auch ein Kategori 4 Orkan.
Hier die 4 Fotos was ich habe heute gemacht;


Auf linke Seite sehen sie unsere über 100 Jahre alte "Lande-Merke" bei Einfahrt Bootssteg Gummiboote. Leider nicht mehr möglich schöne "Stimmungsfotos" von diese Bootshaus von unsere Grillplatz Richtung Einfahrt zu machen.
Rechte Fotos ist von unsere schönste und meist beliebste Zeltplatz bei Einfahrt den Platz. (Es war nur Glück Bernd, dass dein Boot weiter steht auf sein Platz). Vielleicht nicht so idyllisch Zeltplatz heute, aber mit hilfe von Nachbaren mit Traktor und andere Maschinen garantieren wir dass der Platz bleibt wie früher vor der Sesong fängt an.
Hier noch ein paar Fotos von Dach Hütte 5 und Eingang zum Bootssteg Nord;


...... und morgen kommt mehr, viel mehr. Sie können auch auf Hitra`s lokale Zeitung viele Fotos von Schaden rund um auf Hitra und Fröya sehen unter www.hitra-froya.no


DESEMBER11.12.2011

Jetzt ist Zeit für ein neue Rapport von ”Sommerliche” Hitra, aber ich muss leider noch ein mal eine sehr, sehr traurige Mitteilung zu unsere Gäste geben. Unsere ”Gute Laune-Mann”, Stamkunde, Ährliche und der grosse Polachjäger, Adi aus Hanover, ist leider nicht mehr zusammen mit uns. Vor 2 Wochen habe ich diese traurige Bescheid bekomme, und muss ährlich sagen; das war ein risigen Chock. Er war viiiiiel zu Jung. Ich weiss, wir haben viele Stamkunden wie sind Rentner und hat viele Jahren erlebt, aber Adi!!!!!......nein, dass war wirklich nicht “richtig”. 
Adi war für mich eine sehr Ährliche Person. Er hat immer zu MIR seine Meinungen gesagt, nicht nur Positive, auch Negative Sachen vom Platz. Dass finde ich sehr, sehr gut. VIEL besser als Gäste wie spricht über diese zu alle anderen, ohne zu mir zu kommen. Vielen Dank Adi. Ich weiss, viele, viele Gäste will dich vermissen. Mein Traummonat Mai bleibt nicht wie früher ohne dich Adi. Vicky, Stephanie und ich schicke auch viele warme Danken an Ushi, und auch zu Adi`s Bruder Erwin mit seine Frau Monica, beide auch Stamkunden am Platz. Wir denken an euch, und naturlich auch an alle anderen in Adi`s Familie. 
"Vi lyser fred over ditt minne Adi - du vil alltid bli i våre tanker".

 
Sonst haben wir die letzte Monat ein paar richtige Sturme/Orkanen gehabt. Der erste, mit die Name ”Berit” hat uns ein Sturmflud gebracht, wie ich in mein ganze Leben früher nicht erlebt hat. Das Hochwasser war nur 2 Meter von unsere Haustür, und die Strasse von Hütte 1 bis zum Waschplatz war komplett überschwommen. Noch 30-40 Cm, dann haben wir Wasser zwischen beide Fjorde am Platz gehabt. Keine grosse Schaden bei uns, nur die Kaianlage beim Grillplatz hat das Wasser hoch gedrückt. Nach diese Sturmflud haben wir jetzt alles Müll wie kommt vom Meer auf ganz andere Stellen als früher. Der schöne Zeltplatz rechts wenn du auf den Platz kommt sieht jetzt nicht schön aus, aber alles will sauber gemacht werden vor die erste Gäste kommt. Wir war auch fast einen Tag ohne Strom wegen dass der Stromtrafo unten beim Grillplatz hat explodiert. Kraftiges Gewitter hat auch mein Komputer erstört, so ich war die letzte 2 Wochen ohne möglichkeit eine frühere Rapport wegen Adi zu schreiben. Hat nur mein Laptop, aber da habe ich nicht diese Program. Diese 2 Stürme war nur einige Stunden, und rest von der Zeit haben wir sehr schönes Wetter gehabt. Bis jetzt kein Schnee.


Letzte Woche waren wir alle 3 in Belgien. Erst auf eine Messe in Kortjrih, und danach 3 Tagen in Brüssel. Anfang November auch auf eine Messe in Magdeburg, und hat mehrere Gäste vom Platz getroffen. Auf beide Messen wegen Hitra Turistservice, nicht den Camping. 
OK, habe auch ein Plan ein ”Jahres-Rapport” vor Weihnachten so schreiben, so bis dann. 

OKTOBER12.10.2011

Ja, dann ist noch zwei Monaten vorbei, und wir schreiben Oktober. Letzte Freitag hat unsere letzte Gäste dieses Jahr zu Hause gefahren, so jetzt ist Ruhe auf den Platz. Muss ährlich sagen – auch sehr, sehr schön. War auch die letzte Woche in Deutschland mit unseren Hitra Turistservice Katalog 2012, so jetzt bin ich auch fertig mit mein “Hauptarbeit” da. Der Saison ist absolute lang genug wenn die erste Gäste schon Anfang März kommt, und du springst zwischen 2 Arbeitsplätze - und ist über 50 Jahre alt. 
August und die 2 erste Septemberwochen war Wettermässig der schönste Monaten dieses Jahr. Auch einige Tagen mit kraftig Regn, aber meistens sehr gute Temperature und auch mehrere Tage mit Sonne und über 20 Grad. Die letzte Wochen war richtiges Herbstwetter, so ich denke unsere letzte Gäste Dieter und Franz war glücklich zu Hause zu fahren. Unten sehen sie Fotos von Abfahrt vorgestern mit “Vågen Camping und Norwegens Werbungsauto”.


Fast jeden Tag die letzte Wochen mit viel Wind und Regn, so keine gute Werbung für kommende Jahr. Wegen diese Wetter bleibt vielleicht nächste Saison ein bissen kurzer, dass die Gäste denken es ist jedes Jahr so. Für mich eigentlich kein Problem. Habe überlegt den Platz nur ab 15. April bis zum 15. September offen zu haben. Jetzt will ich nur einige Wochen Urlaub machen und dann kommt ein ”Sesong-schluss-Rapport”. Dann habe ich mehr überlegt…..denke ich. Fährt heute in Urlaub, aber Ende Oktober wieder zurück. Habe die letzte Wochen auch mit unsere neue Internettseiten gearbeitet, so mein nächste Rapport kommt VIELLEICHT mit ein ganz andere “Presentasjon”. Diese bleibt viel einfacher zu bearbeiten und hoffentlich nicht mit so viele Probleme wie letzten Winter. HOFFENTLICH bleibt es auch dann öftere Rapporten. 
Die Fischerei war in August und September nicht so schlecht (die letzte Wochen fast nicht möglich angeln zu gehen). Wieder einige gute Köhler gefangen, ganz viele Schellfische und auch Seehecht, Wittling zusammen mit Leng und Lumb. Unten finden sie Fotos von unsere ”Früh- und Spät Stamkunde” Gunnar aus Berlin mit ein Leng von 8,5 Kg. Was ganz spezielles dieses Jahr, war die Makrelschwärme. Bis Ende September nur ganz, ganz kleine Gruppen. Normalt hat die Gäste in diese Jahrezeit Makrele bis “oben im Hals”. August/September ist oft die Makrele ein Problem, du fängst fast nur Makrele, aber dieses Jahr absolute nicht so einfach. 


Dann wünschen wir euch ein schönen Herbst. Wenn wir sind zurück von Urlaub fahre ich fast direkt nach “Norwegen-Treffe” in Magdeburg, von 4. – 6. November. Anfang Desember in eine Reisemesse in Kortrijht in Belgien und Anfang Januar auf eine Angelmesse in Duisburg. Nicht für den Campingplatz, aber mit Hitra Turistservice. Vielleicht sehen wir uns?? 

 

AUGUST, 07.08.2011.

Dann sind wir fast, ABER nur fast, zurück zu ein normales Leben hier in Norwegen nach diese schreckliche Attack in Oslo. Naturlich müssen wir weiter denken, aber es ist nicht so einfach wenn wir wissen dass es gibt mehrere Leute wie diese ........ Mann viele Plätze im Welt.

Auf den Camping sind wir jetzt fertig mit unsere "Felles-Ferien", so es geht LANGSAM zum Schluss. Trotzdem ist es auch jetzt über 25 Campers/Zelt am Platz und nur 2 Hütten frei, aber in 2-3 Wochen haben wir mehr Ruhe (denke ich). Bis Anfang September sind alle Hütten mit Dusche/WC belegt, und ich weiss auch dass unsere "Spät-Ankunft-Gäste" ( ca 10 Campers) ist hier und/oder kommt die nächste 1-2 Wochen, aber diese kennen den Platz fast besser als uns, so dann bleibt es mehr Ruhe.

Übermorgen fahren wir für 2 Tage auf einen Kurzfahrt mit Color Line nach Kiel. Muss 2 Tage Urlaub, ohne Turisten haben. Vicky`s Mutter und Schwester mit seine Tauchter sind von Mexiko auf Besuch gekommen, so dann müssen wir ein kleinen "Picknik" machen.

Sonst, was anderes hat passiert. Tjaaa, ganz OK Wetter die letzte Wochen mit viele Tagen mit fast Spiegelglattes Wasser. Auch ganz gut Fischfang,..... und eine Dieselsnekke ist abgesoffen und liegt 2-3 Meter unter Wasser. Also - alles wie Normal.

Ja, ich frage mich - was SOLL ich machen???? Habe früher gesagt - ich will NICHT ein Campingplatz mit  "Verboten-Schilder" überall haben. Ist schon viel so view von diese meine ich. Leute muss auch ein bissen selbst denken, ...aber... Habe Schild wegen Mindesmass Fische, Schrittfahrt bei Aus- und Hinfahrt von die Bootsstege, Fischabfall Aussen am Wasser, Hunde-Ekskrementen in Tüten zu machen, Fahrverbot in 2 Gebiete Aussen vom Platz wegen Untiefen ++++, aber ich habe mich vielmals gefragt - WARUM benutze ich Zeit diese Schilder zu machen?? Für einige Leute (viel zu viel) kannst du ein Schild vone an die Auge den ganzen Tag hängen, aber trotzdem bringt Gäste Dorsche von 20 Cm mit, fährt mit voll Gass bis zum Bootssteg, Kisten voll von Fischreste beim Filetierplatz stehen lassen, fährt mit Boote direkt in gesperrte Gebiete ++++, UND es ist ABSOLUT NICH nur neue Gäste, auch Stammkunden . 
Aussen von uns gibts ganz wenige Untiefen, so es ist nur ein paar Plätze es steht ganz klar auf die Seekarte dass die Gäste soll NICHT hier fahren, und diese Erkläre ich auch alle Gäste wie haben ein Boot.....aber....


Hier ist die Seekarte mit Fahrverbot, und hier ist das Resultat wenn Gäste nicht auf unsere Information hören und die Seekarte nicht lesen kann. Jetz liegt unsere Dieselsnekke "Rune" 3 Meter unter Wasser. (Nein Dieter, es ist NICHT dein Boot wie liegt 3 Meter unter Wasser, es ist nur Steffen wie hat dein Boot benutzt die Gäste zu redden!!!) 
Morgen versuchen wir mit ein Lachssucht-Boot mit Kran das Boot wieder oben am Wasser zu bringen. Habe unsere "Stamm-Taucher" Jan und "Jani" Sokol jetzt hier + noch ein "neue" Taucher (Tomas) am Platz, so diese soll morgen früh 7 Uhr unten im Wasser Schnurre usw montieren. Hoffentlich bringen wir "Rune" wieder hoh, aber dann gibts viel Arbeit das Motor zurück im Arbeit zu machen. Hat ganz bestimmt auch Schaden unten bekomme, und sind diese gross, ist das Boot Schrott. Wenn nicht ist es sehr gut dass Steffen ist ein sehr gute "Motor-Mann". 

Sonst,...... ja - was sonst?? Auch etwas Positives; Dietmar (Heise) hat eine schöne Heilbut gefangen, 14,5 Kg. (soory, habe erst 14,5 KG geschrieben, aber WAR 15,5).  Hat ein sehr, sehr schöne Kampf mit sein Heilbut und Schlauchboot gehabt. Sonst fängt zb Kerstin und Wolfgang sehr gute (wie fast immer) Seehechte, Leng, Schellfische und Wittlinge, und andere Gäste fast nich - auch ganz normal. Die Köhler wie war über 3 Monaten in die Fahrrenne sind fast weck, und die GROSSE Makrelschwärme sind dieses Jahr nicht angekommen. Makrele - Ja, aber nicht NUR Makrele wie oft früher in diese Jahrezeit. Einige andere, spezielle Arten haben Gäste trotdem gefangen, z.b. ein mit mehrere Arme.
Hier ein paar Fotos von Dietmars Heilbut und Achtarme-Tindenfisch;

 


JULI, 23.07.2011

Gestern habe ich endlich eine neue Rapport geschrieben, und ich habe gedacht - meine nächste kommt dann nich vor August, ABER gestern und heute ist Norwegen in Chock!! 

Nur Stunden nach meine Rapport habe ich die Nachrichten von Oslo gehört. Ich müsste gestern Nachmittag/Abend, und den ganzen Tag heute, bei meine andere Firma, Hitra Turistservice arbeiten, aber "mein Kopf" war bei allen wie hat in Oslo gestorben. Heute habe ich richtige Probleme mich zu konsentrieren. Erst war ich in Chock, dann viel, viel Aggresjon, so vielleicht sollte ich diese Rapport nicht schreiben, spesiell wenn mein deutsch so schlecht ist. (Ich kann die richtige Wörten nicht finden) 

Ich bin ÜBERHAUPT nicht politisch und/oder religiös ängagiert, aber ich denke; WAS IST LOS MIT UNS???? Fast 100 tote, und fast alle 14-19 Jährige JUNGS!! WAS hat diese falsch gemacht??? Habe diese etwas mit "Hochpolitik" zu tut ?? NEIN !!! 

Nach 11. September 1991 denken wir allen an extreme Muslims - ich auch, nach die erste Nachrichten, aber wenn ich habe diese Angriff auf den Jugen-Camp von die Sosialdemokraten gehört, habe ich direkt verstanden - das ist Recht-Extreme. Beide Extrem-Seiten sind komplette IDIOTEN, links oder rechts, aber unseren "Kansler" hat es gestern sehr gut gesagt;
"Keine Bombe soll unsere Demokratie stören, keine Schuss soll unsere Offenheit stören, und keine Trussel soll unsere Freiheit stören ". Das hoffe ich wirklich. Und noch eine Sitat von unseren Minister President;"Wenn ein Mann soviel Hass haben kann , denk dann wie viel Liebe wir alle zusammen geben können."


JULI
22.07.2011

Dann kommt ein neue Sommer-Rapport, aber bleibt nicht viel. Habe keine Zeit. Der Platz ist komplett voll. Die letzte Wochen haben wir oft über 40 Campers/Wohnmobile/Zelt hier, und alle Hütten war ab Mitte Juni komplett ausgebucht, zusammen mit alle Boote. Die Bootsmotore und Dieselsnekken hat dieses Jahr wirklich gearbeitet. Habe nicht ein Jahr früher so wenig Probleme mit Motoren/Dieselsnekken gehabt. Arbeitet jeden Tag. Die kommende Wochen ist auch so, keine Hütten frei, aber diese Woche fährt 10-12 Campers/Wohnmobile wieder zurück. Mehrere neue Ankunfte hat sich auch gemeldet, so den Platz bleibt absolut nicht leer.

Das Wetter ist leider nicht richtig Sommer-Wetter. OK, letzte Woche haben wir mehrere Tagen mit 20 - 25 Grad, aber sonst nur 12-16 Grad. Gestern und heute auch mit kalde Nordwind und nur 12-13 Grad.

Die Fischerei geht ganz gut. Mitte im Fjord viele grössere Köhler, aber fast nur ab 12 Uhr Nachts. Sonst viele Seehechte, und auch einige schöne Lumb, Leng, Schellfische und Heilbut. Keine richtig grosse Heilbutte bis jetzt, aber mehrere zwischen 6-14 Kg dieses Jahr. Wolfgang und Kerstin kam auch gestern zurück mit 3 sehr schöne Dorsche + einige Seehechte (wie immer). Juli ist absolut kein Dorschmonat, so jetzt nicht so oft Dorsch. Unsere Francöse, Rosche, hat auch ein sehr schönen Köhler gefangen, über 14 Kg. Mit sein Schlauhboot hat er ein schönen Kampf gehabt.


Sonst haben wir Sommerfest gehabt mit fantastisches Wetter (wie immer, fast). So viele Gäste auf unseren Sommerfest haben wir niemals gehabt. Ganz bestimmt fast 100 Personen, und viele am Platz war auch nicht da. Leider fehlt dieses Jahr unsere Harmonikaspieler, aber mit 100 Personen war es genug "Larm". Wie immer viel schönes zu essen; Vidar mit sein Elch-Gullasch (war schnell weck), polnische Fischsuppe von Wanda und Eduard, verschidende Lachsprodukte von Astri und Steinar ++++.

Chopper hat auch vorige Woche sein Geburtstag gefeiert. Dann mit Geschänk-Baum, und mit die stärke Vaagen-Sonne müsste er auch Sonnenbrille haben. 


Gestern habe ich auch unsere "Vaagen-Familie 20+" unten am Wasser gehabt für eine "Familie-Portrett".
Es ist ganz fantastisch. Diese 16 Personen am Foto sind insgesamt 440 Jahren hier am Platz. Ich habe auch Bescheid bekomme dass ich sollte schreiben dass diese Leute sind nicht normal, so normale Leute muss nicht hier kommen. Du kannst nicht normal sein wenn du so viele Jahren hier bleibt hat ein zu mir gesagt, so eventuelle neue Gäste - aufpassen!!!!
Die Gäste mit längste Zeit sind Anne (Mutter, unten links) und sein Sohn John Konrad (oben rechts). Beide sind 39 Jahren ohne stop hier am Platz. John Konrad ist dieses Jahr in Oktober 40 Jahre, so er war schon ab 9 Monaten alt hier, und danach jedes Jahr. Ein Jahr war er in Militaer und könnte nicht im Sommer kommen, aber dann kam er in September. Er müsste nach Hitra und Vagen besuchen, ohne gehts nicht.
Hier unsere "Vaagen Familie-Foto". Vielen Dank, alle von euch.

Unten, ab links: Anne aus Oslo, Gerry aus Hamburg, Charlotte aus Frankfurt und Carla aus Würzburg.
Mitte: Astri aus Eidsvoll(N), Rosche und Francoas aus Nancy-Frankreich und Karl aus Hamburg.
Hinten: Barbara aus Duisburg, Steinar aus Eidsvoll, Uhli aus Duisburg, Choppoer aus Würzburg, Gerd aus Würzburg, Vidar   aus Oslo, Helmut aus Frankfurt und John Konrad aus Oslo.


JUNI,
 25.06.2011

Gestern habe ich vergessen Fotos und Info über unsere Midtsommerfest zu schreiben. Naturlich haben wir auch dieses Jahr am 23. Juni unsere Fest gemacht, und jetzt sind jede Nacht sehr, sehr hell. Temperatur war absolut nicht gut für ein Midtsommertag und Nacht, nur 9-10 Grad mit kalde Wind von Nord. Deswegen haben wir unsere Sammlung innen in Kabinstube gemacht, mit Grill und "Raucherplatz" unten in unsere neugebaute Carport beim Werkstadt.
Wir war ca. 50 Personen, und dieses Jahr sehr International. Gäste aus Norwegen, Schweden, Denemark, Holland, Österreich, Deutschland, Tsjekkei und 2 Gruppen von USA (Ohio und Texas). Wie jedes Jahr hat Jan Erik aus Oslo sein super leckre Elchgullash gemacht. Sonst gute Fleisch von Anna und Günter, Nudeln ++ von unsere Ohio-Gäste, sehr gute Suppe von Josef Jansen  u.s.w. Hat alles sehr gut gescheckt.
Nach Essen war meistens von die Frauen alleine im Kaminstube, und meistens von die Männer in Carport mit offene Feuer und "Medisin". Habe heute gesehen dass einige war nicht 100% fitt nach diese Medinsin, auch mnicht 90% gut. Hier einige Fotos;



JUNI, 24.06.2011

Jetzt ist wieder ein Monat fast vorbei, und wegen wenige Rapporte kann ich dieses mal die Schuld an MICH legen, nicht unsere Web-Firma.
Die letzte Wochen voll in Stress. Viele Gäste am Platz, aber heute ist den Platz fast leer, nur 12-13 Campers, aber alle Hütten belegt. Es ist typisch Ende Juni. Dann sind fast alle Stammkunden wie wollen hier vor "Hauptsaison" sein. Dann ist es ein kleine Vakum bis erste Juliwoche, aber die kommende Woche hat auch viele Stammkunden wie Karl/Gudrun, Karl/Gerry, Wolfgang/Kerstin, Helmut/Charlotte und unsere Francosen Roshe/Fransoas sein Ankunft gemeldet, so es bleibt nicht ganz leer.
Ja, was hat die letzte Monat poassiert? Sehr viel eigentlich. Das Wetter war absolut nicht wie die erste Maiwochen. Fast jeden Tag mit nur 10-15 Grad, Regn und auch ein kleine Sturm. Diese Sturm hat Oskar und Juli gemerkt. Sein Gummiboot musste oben in die Bugt beim Filetierplatz gereddet werden, aber kein Dramatikk, nur viel extra Arbeit.
Sonst haben wir unsere Jährige Gedänkniscup für unsere Freund Franz aus Salzburg gehabt. Dieses Jahr mehr Glück mit das Wetter, aber nicht so viel Glück mit die Fänge. Der Winner dieses mal (Stefan) war zusammen mit die Salzburger-Gruppe hier, aber kommt aus Bayern, und hat mit sein Leng auf 92 Cm der längste Fisch gehabt. Viele war dieses mal ein bissen Smart. Wenn es geht um die grösste länge, hat auch unsere typische Pollach-Jäger in die tiefe für Leng gegangen. Abends naturlich auch Premierung und Grill/Essen und Trinke im Kaminstube (so kaldt unten beim Wasser).


Nach Ostern und bis Mitte Mai war die Fischerei nicht so gut, aber die letzte Monat absolut nicht schlecht. Viele schöne Dorsche, Pollache, Köhler ist gelandet, UND auch eine sehr schöne Heilbut von Monica. Monica hat der Biss gehabt, aber Erwin musste sie ein bissen hilfen. 11 Kg ist nicht schlecht. (Wie gross ist dein grösste Heilbut, Kleinbruder Adi???).
Ich war vorige Nacht 3 Stunden aussen am Wasser mit eine ältere Ehepar aus Schweden. Diese kommt jedes Jahr 2-3 mal, aber fängt jedes mal fast kein Fisch. Dieses mal hat es endlich geklappt. 14 schöne Köhler zwischen 3 und 7 Kg und ein sehr, sehr schöne Schellfisch. Sonst hat auch Toni aus Würzburg eine richtig grosse Schellfisheksemplar gefangen. War gewogen, aber ich habe nicht diese gesehen (und dann leider nicht auf die Rekordtafel), aber war 7,6 Kg.
Dieses Jahr haben wir auch fantastisch wenig Probleme mit unsere Bootsmotoren, nur ein Termostatproblem in April mit die Holzsnekke "Line" und 2 Propelle auf unsere 10 PS Motoren kaputt gefahren, aber diese ist nicht Problem von der Motor, aber Skipper. Sonnst sind jeden Tag alle Dieselsnekken am Wasser und leuft wie ein Traum. (War die letzte Jahren nicht immer so.)
Wir haben auch ein bissen Verbesserungen die letzte Wochen am Platz gemacht. Eine neugebaute Bootssteg unten beim Filetierplatz für Gummiboote (das alte hat der Eis im Winter komplett kaputt gemacht). Sonst haben wir endlich Bankterminal bekomme so Gäste kann jetzt auch mit Karte bezahlen. Nagel neue Stromanschlusse (24 Stück) am Hauptplatz (jetzt alle mit Euro-Stecker) und auch eine neue Kartetelefon, so wir haben da etwas gemacht.  Telefon nur  mit Karten, wie die Gäste bei uns kaufen muss. Kostet 50 NOK und/oder 100 NOK und sehr gunstig zu telefonieren. Mit Münzen könnte wir leider nicht mehr haben. Fast jeden Tag hat Gäste versucht mit Deutsche Münzen einzuwerfen und die Firma hat zu mir gesagt - wir kann nicht ein Mann jede Woche von Trondheim nach Vågen Camping schicken wegen diese Leute wie macht so. Verstehe ich auch. Jetzt ist es leider nicht mehr möglich zu hören wenn einige diese Telefonzelle anrufst.  
Noch viel mehr hat passiert, aber ich habe schon über die hälfte vergessen. Sie weiss - mein Ahlsheimer. Ich muss unbedingt öftere Rapporte schreiben. Dann erinnern ich vielleicht auch alles. OK, bis baaaald.



MAI, 16.05.2011

Dann bin ich fertig mit Arbeit, so hier kommt eine kurze "up-to-date"-Rapport. 
Ich habe letztes Jahr, und auch diesen Winter, viel so viel über schlechtes Wetter geschrieben. Jetzt kann ich wirklich etwas positives schreiben. Ab Ostern haben wir ein Traumwetter gehabt. Mehrere Tage mit über 20 Grad, und fast jeden Tag spiegelglattes Wasser (oder fast). Ich denke keine Tagen ohne möglich am Wasser zu fahren.
Was nicht so Positiv war, war die Fischerei. Die letzte 2-3 Wochen hat der Fisch ganz schlecht gebissen, aber hier gibt es auch etwas positives. Die Gross-Köhler sind schon in die Fahrrenne. Ich war vor eine Woche da, nur wegen schönes Wetter und Relax, und wollte nur ein Test machen. Habe absolut nicht gedacht die Köhler schon da war. Bis Sonneuntergang, keine Biss, aber 15-20 Minuten nach Sonneuntergang (ca. 22.30 Uhr) kam das erste Biss. Dann habe ich 4 schöne Köhler zwischen 5-7 Kg in 30 Minuten gefangen. 240 Meter zum Grund, aber alle hat zwischen 50-70 Meter gestanden. Gäste hat auch einige am Tag gefangen, aber dann steht die ein bissen tiefer. Die grosse Mänge sind nicht da, aber ich denke in 1-3 Wochen ist alles "voll", wie die letzte Jahren.
Sonst sind viele Jährige Gäste auf den Platz. Die Österreicher aus Salzburg sind da, Irmgert und Günter aus Insbruck, die Pollachfänger Adi und Erwin, Bernd, Ellen und Werner ++++++++. Bis jetzt wenig Pollache gefangen, aber warten bis mein nächste Rapport. Dann denke ich wir haben viele schöne Fotos von Pollach und grössere Köhler. Jetzt geht normalt die Dorschfischerei ein bissen unten. Jetzt kommt neue Adrenaline-Kicke.
Hier nur ein paar Fotos von die letzte 2 Wochen mit Sommer. Viele Tagen haben wir Mittag auf die Terasse gemacht. Stephanie in Sommerkleidungen, letztes mal in August 2009 denke ich (hier auf Hitra), und ein Tag hat Stephanie Besuch von sein Schulbusfahrer Rolf bekomme. Hat kurz mit ihn auf sein Harley Davidson gefahren.



MAI, 16.05.2011

Woooaah, ich kann meine letzte 3 Rapporten lesen. Hoffe alle andere kann auch diese machen. Jetzt habe ich keine Zeit ein "up-to-date" Rapport zu schreiben (muss arbeiten), aber mache ich heute Abend. HOFFENTLICH heldt es so lange. 

MAI, 01.05.2011

Jetzt haben wir endlich mein Traummonat Mai, hoffentlich mit grüne Bäume, viel Vogelsang, viel Fisch (speziell Pollach und Grossköhler) und viele, viele Stammkunden.
Wir sind fertig mit ein sehr, sehr schöne Osternwoche mit viel Sonne und einige Tagen über 20 Grad!!!! Ja, endlich sind wir fertig mit Winter.....hoffe ich wirklich. Nach diesen Winter bleiben wir alle viel mehr munter wenn die Sonne wärmt und der Natur wieder "lebt".
Vor Ostern und bis mitte Osternwoche haben wir fantastische Fischerei, speziell von Dorsch gehabt, aber die letzte Woche hat der Dorsch nicht gut gebissen. Ich habe früher diese gesagt - hängt es ein bissen wegen der Mund an??? Jetzt haben wir "fallende" Mund und dann habe ich oft gesehen dass die Fische nicht so gut beiss. Trotzdem, einige hat auch einige schöne Exemplare gefangen. 
Einige sagt dass Abraham "schläft" ein bissen wenn er ist im Boot. Er hängt sich auf seine Boje bei Storaflua (9,5 Meter) und mit seine 2 Ruten im Wasser macht die Wellen die Bewegung wie macht dass die Fische beiss. Dann kann er sein Mittagsschlafen machen. Endschuldigung, ich finde das schön, und wenn er mit diese Angelmethode auch die grösste Fische fängt,....ja, warum nicht. Wenig Arbeit, wenig Sprit und schöne Relax. Zb ein Köhler von 11,5 Kg und eine Heilbut hat seine Haken gefunden. Meistens von die "Aktiv-Anglern" am Platz hat absolut nicht eine so gute Resultat die letzte Wochen gehabt.
Sonst sind auch Helke und Sasha wieder hier, und Helke hat ein sehr schönen Dorsch gefangen. Andere Stammkunden, Vladimir und seine Frau, wie sind nach Norwegen ausgewandert, hat auch schöne Dorsche und Köhler gefangen, so es ist nicht leer.
Hier einige Fotos von die letzte Wochen;



APRIL, 10.04.2011

Endlich haben wir viell Spass auf unseren Platz. Die Fische beiss gut, das Wetter ist vom Jahrezeit gut und wir haben unsere "Heilbut-Saison" angefangen.
Entienne aus Belgien hat den Heilbut-Saison angefangen. Er und seine Frau Hilda sind Stammkunden am Platz, aber bis heute hat keine ein Heilbut gefangen. Einige hat letztes Jahr auch bis zum Boot gekommen (ohne Haken), aber endlich hat es geklappt. Eine schöne Heilbut heute gefangen, so zu Hilda und Entienns Familie will ich nur sagen; Für Weihnachten gibt es Norwegen-Heilbut auf den Teller,......oder???
Sonst auch viele, viele schöne Dorsche. Es ist ein bissen Herringe rund um und deswegen ist es jetzt auch sehr viel Dorsch. Fast jeden Tag kommt Dorsche +/- 10 Kg am Land. Ich war vor ein paar Tagen nur 2 Stunden am Wasser. Resultat war 9 schöne Dorsche, 2 Schlellfische und ein Köhler über 7 Kg. Vasillie und Steffen war auch da, und hat Dorsche ohne ende getragen. Es war 50-60 Meter Tief, aber alle hat im Mittelwasser gestanden.
Jetzt ist auch Steffen nicht mehr nur "Kleinköhler-Fänger". Er hat auch endlich gelernt wie man Dorsche fangen kann. Für Heilbut hat er keine Ahnung - dass wissen nur sein Frau Kerstin. Im Juli gehts los Kerstin.



MÄRZ, 29.03.2011

Ja, ich weiss. Es sieht nicht so gut aus, ABER eigentlich ist es auch Stimmungsvoll, und nicht so schlimm wie letztes Jahr. Schnee - JA, aber ganz oft auch Sonne, und dann wärmt sie Sonne auch. Absolut nicht so schlimm wie letztes Jahr. Dann war es auch Schweinekaldt bis Anfang Mai. Diesen Winter war extrem kald in November und Desember. 
Unsere Belgische Stammkunden und Freunde kam vor ein paar Tage. Bleiben dieses Jahr auch 2 Monaten, aber dieses Jahr ein bissen früher wegen Familiäre "Pflichte". Wegen stärke Schneefall mit viele Probleme die letzte 100 Km vor Hitra. Wir müssten auch Traktor mit Schneeschaufel organisieren wegen ein Platz für das Wohnmobil zu finden. So lange wir haben kein Bootshalle ist es leider auch nicht möglich die Holzboote fertig zu machen. Habe letztes Jahr gesagt - ich muss unbedingt eine Bootshalle organisieren, aber ich habe gedacht es bleibt nicht wie vorigeses Jahr. Früher war es kein Problem mit diese, aber ich sehe - ich MUSS eine Bootshalle machen. Ist schon in Vorbereitung, aber etwas habe ich gelernt; Ich will NICHT sage wann diese kommt, ABER es kommt. Vielleich nicht in mein Leben. Ich weiss einige meint es geht so langsam mit mir, aber ich will nur sagen - Vagen Camping bleibt in mein Leben nicht perfekt für alle. Der Natur, der Freundschaft zwischen die Gäste, die Ruhe und wir bleibt, und VIELLEICHT kommt auch eine Verbesserungen in 1-30 Jahren. 
Ich habe bis jetzt nicht viel Zeit zum Angeln zu fahren, aber wir haben unsere "Test-Fischer" Vasillie am Platz. Sehr gut mit Dorsch, und jetzt fast nur Dorsch. Kvalität auch perfekt.
Sonst auch genug Schnee für Schneemann zu bauen für Ellen (Vasillies Freundin), und Stephanie ist begeistert. Ellen ist ein fantastische Naturperson, und passt perfeckt auf den Platz, wenn der "Verrückte Angler" Vasillie ist am Wasser. Sie fahren auch mit zum fischen, aber nur wenn es ist nicht so früh und wenn das Wetter passt. 
Hier einige Stimmungsfotos von Winter-Hitra;

 

FEBRUAR, 13.02.2011

Testing - Testing - Testin. Können sie mich "sehen"...........oder "hören"..........oder "lesen"?????

Ja, jetzt sieht es aus dass es wieder funksjoniert. 
Nein, ich bin nicht tot, oder eine grosse Unfall gehabt. Früher war es meine Schuld wegen lange Zeit zwischen die Rapporte, aber dieses mal ist es nicht. Ab 12. Desember habe ich keine möglichkeit Rapporte zu schreiben. Es war ein grosse Fehle mit ein Server in Trondheim und es sollte höchstens 2 Wochen dauern. Gestern war es 2 Monate, aber so geht es wenn diese Firma Teknikern aus Schweden bestellen (fast schlimmer als die deutschen.....HM)
Wenn ich sollte die Weihnachtsgrüsse schreiben, habe ich diese gemerkt. Deswegen keine Grüsse vor Weihnachten von uns dieses Jahr, und ich könnte auch nicht die Preise für 2011 für Hütten, Stellplatz +++ machen. Sie brauchen kein Angst haben, bleibt wie 2010......und 2009.....und...

November und Desember war sehr, sehr kald mit jeden Tag ab - 8 bis - 20 Grad, und das ist sehr selten hier auf Hitra. Totalt kaotik überall hier auf Hitra mit eingefrohende Wasserkabeln, inklusive den ganzen Camping und auch unsere Haus. Es war ende Desember 1,17 Meter Eis in die Erde, und in Trondheim war November und Desember die kälteste Monaten die letzte 222 Jahren. In Januar habe ich gedacht, Wasser für die Hütten bekommen wir dieses Jahr hoffentlich nicht vor anfang/mitte Juli, aber dann kam "endlich" 3 Wochen lang mit Regn, Regn, Regn, und vorige Woche haben wir Wasser zurück auch in die Hütten.
Die letzte Tagen kam die Kälte wieder zurück, aber nicht so extrem wie früher. Jetzt ist auch Sonne ab 8 Uhr morgens bis 16-17 Uhr Nachmittags, und du merkst auch die Wärme von die Sonne. Strahlende Sonnenschein die letzte Tagen, mit Temperature rund um -3 bis - 6 Grad. Es sollte ein bissen kald den ganzen Februar bleiben, aber kommende Sonntag haben wir kein Problem mit diese mehr. Dann fahren wir wieder auf 2 Wochen Urlaub und die Wärme, ...aber NICHT nach Egypten.

Mitte März kommt auch unsere neue "Hausmeister" und Servicemann am Platz. Viele, viele von unsere Gäste kennen Steffen und "Aldi-Rute-Heilbut-Kerstin" von früher. (Bitte lesen Rapport 02.07.2007 wegen diese Name für Kerstin) War viele Jahre Gäste am Platz, (und Steffen ist auch sehr gut mit Motoren habe ich gehört). Deswegen liebe Gäste - sie bekomme auch dieses Jahr super Service am Platz.
Diese Woche haben wir auch Gäste am Platz. Ellen, Vasilie und sein Bruder Herbert bleibt die ganze Woche hier und hat schon seine erste schöne Winterdorsche gefangen. Nicht die Mänge jetzt, vielleicht ein bissen so früh. Normalt die beste Zeit ab ende Februar/anfang März.

OK, wenn wir sind zurück vom Urlaub schreibe ich ein neue Rapport. Bis dann.