Burkhard Voigt

September

Machen wir weiter.

Frank und Jana haben in diesem Jahr etwas mehr Glück gehabt, auch wenn der Start nicht ganz einfach war! Von diesem Seehecht haben sie einige mit an Land gebracht!

Inge und Jakob versuchen die letzte Luft aus ihren aufblasbaren Vorzelt zu bekommen, nach zwei Monaten wurde es wieder mal Zeit zu Hause nah dem rechten zu schauen!

In diesem Jahr hatten auch wir hier oben einen heißen Sommer, nicht ganz so doll wie in Deutschland, aber für hier oben schon ganz schön, was ja auch zu vielen Waldbränden geführt hat!!

Dieses Jahr war auch der ganze Nachwuchs aus Bayern mit 6 Kindern an der Zahl am Platz und bis auf zwei, die noch nicht alleine laufen können, haben alle anderen versucht zu angeln!! Tobi ist der älteste und auch schon ein ganz verrückter Angler, dass liegt wohl in der Familie!! Leider nicht mit auf diesem Bild zu sehen, aber kommt noch!!!

Toni und Hans bei der Arbeit!!

Ab Mitte August wird es immer etwas ruhiger auf dem Platz, dass heißt nicht, dass die Saison zu ende ist, nein es kommen immer noch ein paar Camper und auch einige Hütten sind noch bis Oktober gebucht und dann wird alles Winterfest gemacht!!! 6

Uli beim zerlegen von Barbaras Dorsch, dass war noch ein guter für diese Jahreszeit, hatte nicht soviel Fleisch wie die im Frühjahr aber es war auch nicht so weich, was jetzt ja öfter vorkommt!!! Er wog 9,2 kg und war 1,01 m lang !

Wie jedes Jahr, findet man sich bei den Hofmänner am Feuer zusammen um etwas zu plauschen und einen guten Tropfen zu sich zu nehmen!!

Das Makrelen räuchern ist eine Spezialität von Uli und ich sehe es das erste mal, dass Vater, Sohn und Enkelsohn zusammen räuchern, schön ist das!!

Ein Teil der Familie Hofmann , muss nach 4 Wochen die Heimreise antreten, wenn man eben noch arbeiten muss , ist die Zeit begrenzt!!

Was hier losgeht, kann jeder gut erkennen, es wird gegrillt und wie es hier so ist, jeder bringt was mit und jeder kann essen was auf dem Tisch kommt, hungrig ist noch keiner ins Bett gegangen!!

Dieses Jahr war noch ein Seehund hier auf dem Platz, ist doch eine Freude zusehen, wie sich ein Hund (Deutsch Drathaar) auf die Angeltour freut!

Ja und dann ging es los mit dem Hitra Wetter , etwas Regen und auch ab und zu etwas Wind, war auch nach der langen Hitze dringend notwendig, nur für die Gäste war es nicht immer so schön, aber so ist die Natur!!

Sergei seine Tauchschüler der zweite Durchgang, auch waren viele Eltern in diesem Jahr mit hier und so wie sich das anhörte, auch wieder nächstes Jahr!!

Conny und Steffen haben ja etwas aufgerüstet, kein Zelt mehr, jetzt bauen sie sich ein Wohnmobil aus, nur das Sonnensegel passte dieses Jahr nicht so recht dazu, es war mehr ein Regensegel!!

Der Nachwuchs war auch recht erfolgreich beim angeln und Tobi, der älteste von dn Kindern, hat den tollen Seehecht selbst geangelt, da ist sein Papa knall hart, aber nur so lernt man und natürlich ganz stolz!!

Unsere Schweizer Gäste waren ja schon mal im Frühjahr hier und trotz des Erlebnisses mit dem schnell wechselnden Wetters, sind sie ein zweites mal in diesem Jahr hier und hatten auch Anglerglück !!

Ab und zu versuche ich auch mal auf dem Wasser zu sein und mach dann Fotos von unseren Gästen beim angeln!! Das angeln war seit Juni gar nicht so einfach, Fisch war und ist reichlich da, nur mit dem beißen hatten sie es nicht so! Ja und wer dann noch neu hier war, der hatte es schwer den Fisch zu finden!! Die Gäste auf den Bildern kennen sich schon etwas aus, aber auch sie hatten schlechte Tage!!

Dietmar und Ela hatten eigentlich immer Fisch, was leider nicht alle sagen konnten, deswegen ist die Freude groß, wenn es mal ein paar mehr sind!! Wie bei Conny und Steffen und Egon hilft halt etwas mit!!

Noch ein Bild vom Hauptplatz.

Ingmar und seine Frau sie leben auf einer Insel in der Nähe von Göteborg, haben es hauptsächlich auf Lumb und Leng abgesehen, die gibt es dort nicht , sie sind eine Spezialität zu Weihnachten, sagt Ingmar!!

An einem schönen Regentag ist doch ein Kormoran auf dem Platz gelandet, warum können wir nicht sagen, Wasser war zwar genug auf dem Platz, aber keine Fische!! Aber nach ein paar Minuten hat er dann zu Fuß den Weg ins Wasser gefunden!!

Das ist noch nicht alles, ich werde mich bemühen so schnell wie möglich weiter zu machen!

Bis denne

Dann geht es weiter mit dem Peter aus Hamburg, der einen guten Leng geangelt hat!! Er wog 26,62 kg und war 1,69 m lang!!! Ein schöner Trophäenfisch, aber zum essen glaube ich nicht mehr so toll!!

Sergei seine Tauchschule ist am aufbrechen, 5 Wochen sind schnell vergangen und die Ferien sind auch mal zu Ende und auch in Tallin gibt es die Schulpflicht!!

Josef hat sich von seinem Schlauchboot getrennt und sich ein Festboot angeschafft, nach ein paar Änderungen konnte es dann losgehen!!

Bilder vom Platz sind immer wieder gut anzusehen und auch gut anzusehen ist, wie ein 12 Jahre alter Hund, sich an einen Vogel anschleicht!!! Sie hat nichts verlernt meine alte Dame!

Und dann ging es los mit den Pilzen und Beeren, dieses Jahr finde ich, gab und gibt es noch, besonders viele! Das ist was für Inge und Ecki und auch noch andere auf dem Platz, hat die Pilzsuche gepackt!! Auch die , die sonnst keine Pilze gesucht haben, sind auf dem Geschmack gekommen und Inge hilft ja gerne bei der Pilzbestimmung!

Familie Duda, er hat echt Glück mit seiner Frau, die ist bei allen Wettern mit draußen am angeln, auch so bei Ecki, seine Inge ist auch immer mit angeln, auch beim putzen! Auch Doktor Peter hat das Glück, dass seine Frau mit angelt und auch beim verarbeiten hilft!!

Dann habe ich mal wieder eine kleine Runde auf der Leia gemacht und auch zwei Boote beim angeln erwischt, die kleine Eva mit ihrem großen Reiner und den großen Bernd!!!

Ecki und ich waren auf der suche nach dem Rotbarschloch und haben zwei gefunden, aber nur Zeit zum angeln für eins gehabt und das ist nicht das Rotbarschloch, sondern das Hailoch!! Beim nächsten Versuch ist das andere dran!! Ich habe gar nicht mehr gewusst, was es für arbeit ist, den Köder mit Hai aus 200 Meter Wassertiefe hoch zu holen!!! Die Haie haben wir wieder alle schwimmen gelassen, die können das ab und leider auf dem Bild nicht so richtig zu sehen, die Farben vom kleinen Dornhai, dass flimmerte in allen Farben, sehr schön!!!

Auch Egon hat das Pilzfiber erwischt, das erste mal, dass er Pilze sammeln war, wenn ich das richtig verstanden habe und seine Ausbeute war nicht schlecht! Alles geputzt und eine kleine Malzeit und den Rest eingefroren und mit nach Frankfurt genommen!! Frisch schmecken sie ja hervorragend!! Aber auch frisch aufgetaut am Wildbraten oder Gulasch, sehr gut!

Der Hafen vorne ist auch immer ein Bild wert, ob Ebbe oder Flut! Bernd hat sein Boot kontrolliert und dann mit Fahrrad, da seine morschen Knochen es nicht mehr so weit schaffen, mit dem Fahrrad geht es immer noch!!!

Egon hat ja die letzten Tage viel Zeit zum angeln auf bestimmte Fische gehabt, viel ausprobiert und dabei auch einen Heilbutt von 83 cm und 8,6 kg geangelt, da freut man sich natürlich und mit 138 Tagen auf dem Platz, hat er den Rekord gebrochen!!!

Und ihr werdet es nicht glauben, ich war schon wieder mal auf dem Wasser und hab natürlich nur Bilder von unseren Gästen gemacht, zum angeln fehlt immer die Zeit!!

Ja und der so seltene Vogel, der in Deutschland unter Schutz steht, fühlt sich auch hier ganz wohl, Fisch ist noch reichlich da!!! 35

Gunnar und Petra sind ja wie jedes Jahr, wieder im September hier, aber die anfänge mit guten Fisch, waren nicht so, aber nach ein paar Tagen ging es dann aufwärts und Petra hatte die meisten guten Fische! Michael und seine Frau, leben seit 11 Jahren in Schweden und durch Freunde, sind sie auch hier zum Platz gekommen. Auch Rene und sein Sohn hatten Spaß, Josef sowieso! Was mich erstaunt hat, dass waren die drei Jungs aus Frankreich, sie konnten sogar Englisch und sie waren sehr sauber, da gab es nichts zu meckern! Sie haben getaucht und auch geangelt, aber hauptsächlich von Land und die billigste Harpune kostete 1000 €. Ein Tag haben sie sich ein Boot gemietet und waren nicht weit von hier tauchen und haben auch gut harpuniert unter anderem auch einen Seeteufel!!

Noch zwei Bilder vom Platz und das war es dann bis zum nächsten mal!!

 

August

Und weiter geht’s

Stephan hat das schlechte Wetter genutzt um mal im Fluss auf Lachs zu angeln , was auch geklappt hat und das ist nicht der einzigste und auch nicht der größte, da gab es noch andere !!!

Stephan hat seine Kollegen von der Feuerwehr Duisburg mitgebracht, da hätte es nicht brennen dürfen , sie wollten es mal von See aus versuchen und ein paar Lachse fangen, was es gebracht hat weiß ich nicht! Ein passenden Namen haben sie für ihr das Boot !!

In den Abendstunden kamen auch immer wieder Heringsschwärme in den Hafen, wo der ein und andere seinen Spaß hatte und versucht hat sie zu fangen!!

Wie bei fast jedem Vergnügen, folgt darauf die Arbeit und so ist es auch beim angeln!!

Wenn es schnell gehen muss, damit alles trocken bleibt, packen alle an!

Maik und Rolf bei der Arbeit.

Essen und Trinken darf natürlich auch nicht fehlen und dann wird mal schnell gegrillt!!!

Maik und Rolfs Residenz

Meine Lieblingsbilder, vom Platz

Ob Deutsch, Holländisch und Italienisch, es ist immer was los am Filetierplatz , vor allem wenn unsere italienischen Gäste da sind !!!

Glück hatte auch Michael in diesem Jahr, er hat einen guten Heilbutt gefangen!!
Er war 1,07 m lang und wog 12,8 kg!

Ist schon ab und zu was los am Filetierplatz und Waldemar muss erst mal die Fänge abnehmen! Jakob war ganz stolz über seinen Fang, aber es ging noch besser!

Das was dort brennt, war der Holzkutter! Ich muss sagen, ich bin gerne mit ihm gefahren, aber leider hat ein Sturm im Winter sein Schicksal besiegelt!!
Es war einmal!!!!!!

Karl und Rüdiger, die sich in diesem Jahr zusammen getan haben, haben eine gute Ausbeute an diesem Tag gehabt, was Waldemar leider nicht hatte, aber dafür ein andermal!

Die nächsten Bilder gehören auch zu meinen Lieblingsbildern, auf dem Wasser , Natur und der Platz!

Ein paar Bilder vom Platz!

Und mal wieder Fisch! Bei Barbara und Uli sowie Erika und Volker ist Fisch ja nicht das Problem, aber wer hier neu ist , so wie Henrik aus Dänemark, der freut sich schon mehr über jeden Fisch!!!

Nun mal wieder was zum essen!!! Roy ist wieder da und da haben wir gedacht, machen wir noch mal ein Holländerabend und das Wetter spielte mit, so das wir das hinten am Grillplatz machen konnten und es war wieder gut! Bin gespannt ob Roy alle Bestellungen für das nächste Jahr behalten hat!!!

Ein paar Bilder vom Platz!

In diesem Jahr waren auch viele neue Gäste am Platz und leider gab es auch neue nicht so tolle Erlebnisse nicht von Karl und Gudrun und den anderen auf den Bildern, von den Beiden habe ich kein Bild, vieleicht auch gut so !! Was neu war zum Beispiel Fischabfall mit samt der Fischkiste im Container oder in Tüten verpackt, na und wie das nach ein paar Tagen dann roch, kann sich jeder vorstellen!!! Was aber noch schlimmer ist, es sind von den Booten Pilker und Gumifische verschwunden und ständig waren Gafs weg oder in anderen Booten wieder zu finden!! Wir haben da einen Verdacht und der bekräftigt sich, denn seit sie weg sind, ist wieder alles schön!!

Wenn ich schon mal raus fahre und den großen Sei jagen möchte, da ist natürlich nichts los, aber schön war es trotzdem, mal ein paar Stunden draußen zu sein und Vidar, der mit mir raus war, hatte wenigstens einen!!

Die Natur ist schon super, wo es nicht überall Blumen gibt!!

Inge hat ihren ersten großen Seehecht geangelt und den musste sie auch noch anfassen wegen dem Bild, dass war ihr nichts, aber sie hat es durchgezogen! Gudrun kennt da nichts, her das Teil und los geht’s, egal ob gerade sauber angezogen oder nicht! Der Leng war 1,25m lang und wog 10,86 kg!

Ecki hat Gesellschaft beim telefonieren bekommen, die kleine Eva!!!

Sieglinde und Waldemar mit ihrer großen Ausbeute !! Sie haben die Seehechte erwischt!!!

Astri und Tochter Berit auf der riesen Terrasse bei Hütte 6! Es soll ja angebaut werden, aber wann, dass wissen wir noch nicht!!

4 Wochen sind schnell vergangen, Manfred und Michael müssen wieder packen!!

Und nun ein paar Bilder vom Sommerfest, wieder mit vielen leckeren Speisen, Elchgulasch, Wildschweingulasch, verschiedene Fischsuppen, geräucherte Makrelenfilets, Bacalao und vieles mehr, ein Dank an allen Köchen, dass war mal wieder lecker!! So wie ich gehört habe, sollen die letzten so zu 3 Uhr, sich auf den Weg ins Bett begeben haben, dass Wetter war ja auch sehr schön und hell war es ja auch noch!!!

Ingrid und Wilfried, auch ein seltenes Bild, dass beide am Filetierplatz zusammen zu sehen sind, da Ingrid ja nicht angelt!!

Hier rückt die Fam. Hofmann aus, wo auch schon die dritte Generation mit am Platz ist! 148,149,150

Ihr seht nur 7 Wohnmobile aber es sind 11 die dort vorne stehen und dann nur 4 Steckdosen, der Rest hat sich am Haus angeklemmt, was dann ab und zu zum Stromausfall geführt hat!!

Ja und wenn es dann Abend wird und alle mit ihren Fischen fertig sind , sitzt man auch schon mal gemütlich zusammen !!! Hinten bei Karl und Gudrun, war auch eine Bierverkostung, Jan und Steinar hatten selbstgebrautes mitgebracht!!
Also es war nicht so prickelnd und die eine Sorte gar nicht zu trinken!!!

Mal wieder ein wenig Fisch, was so unsere Gäste aus Bayern gerade verarbeiten und eine gute Scholle, die Ronan an den Haken gegangen ist!

Jetzt wieder Bilder vom Platz.

Die Tauchschule aus Talin ist auch wieder da und sie haben schon viele Kammmuscheln gesammelt, nur mit den Fischen, da hatten sie noch nicht soviel Glück, aber das kommt noch!

Ja und was es nicht alles für Zelte gibt, immer wieder sieht man was Neues!!

Leider fehlen Bilder von Björn , Jan Erik, Jadwiga, Pawel , Hubert und Familie sowie Pjotek und Familie, ich hoffe, dass sie viele Bilder gemacht haben und diese auf Facebook reingestellt haben, da habe ich noch nicht geschaut!!

Also, bis zum nächsten.

Noch ein paar Bilder die ich geschickt bekommen habe !!!!

Erika präsentiert ihren Fang, Betonung liegt auf ihren Fisch!!! Immer wieder läuft das Rotwild einen  über den Weg oder bei Ebbe vorne durch die Bucht.

Und noch ein schönes Bild von Sieglinde und Waldemar von einem Grindwahl der bei ihnen vorbei kam und alles gratis!!

Barbara mit ihren guten Dorsch, leider hab ich da keine Zahlen,dann Frank und Jana mit ihren Seehechten, auch da keine Zahlen!!

Ein Mink ohne Scheu, der seine Jungen versorgen muss und ihm es egal ist, ob dort jemand steht oder nicht!!! Auf dem Wasser war auch etwas von dem Blutmond zu sehen, vom Platz nicht möglich, da dort ein paar Berge im Weg sind !! Und zu guter letzt noch den Dorsch von Rudi, der wog 12 kg, wie lang wissen wir nicht !!  Ich hoffe, ich habe alles !!!

 

 

Juli

Da sind wir wieder und erst mal die Bilder und ich muss sagen, es hat ohne Probleme gleich beim ersten mal geklappt !!!!

Bildbearbeitung und das hochladen meine ich !!!

Jan brauchte nichts zu löschen !! Die Kommentare folgen !!!

Auch nach zwei Jahren Pause, passen die Anzüge noch bei Dietmar und Petra, dass meint auch Vidar !

Und hier unten seht ihr die Glücklichen Angler des Tages !

Ja und unsere Haustiere, lassen sich auch nicht von noch so vielen Urlaubern stören, ist immer ein Erlebnis nicht nur für unsere Gäste auch für einem selbst, ob wohl man das ja schon lange kennt, ist das immer wieder interessant zu beobachten!!!

Unsere Gäste aus Bayern sind schon beim filetieren und Inge und Ecki machen sich fertig zum filetieren, scheint etwas mehr zu sein!!!

Jakob hat aufgerüstet, hat sein Schlauchboot gegen ein Festboot eingetauscht, da musste der kleine Smart zu Hause bleiben, aber zum Boot und zum Filetierplatz geht es auch mit dem Fahrrad !

Zufriedene Gesichter am Filetierplatz, immer ein Gutes Zeichen für einen guten Fang !

Badu der Seehund, dass ist auch eine Granate, der passt in diese Welt! Der freut sich wenn es raus zum angeln geht, aber auch wenn es wieder an Land geht!!

Janette und Frank, die beiden haben es so manchen gezeigt wie Fische geangelt werden und sie waren immer gut drauf, egal was für ein Wetter oder Fang !!!

Dieses tolle Kajak hat mich sehr interessiert, davon findet man ja viele Videos bei You Tube , natürlich beim angeln!! Es ist kein Schnäppchen und man muss es wirklich nutzen, dass Boot will im Wasser sein!!

Einen Angelwettbewerb haben wir auch wieder durchgeführt und hier seht ihr alle Teilnehmer!

Die Auswertung fand in der Rezeption statt und auf dem letzten Bild seht ihr die Gewinner, Platz 1 Angelika und Matthias, Platz 2 Cristiene und Peter und der dritte ging an Egon !!

Wie ihr auf dem nächsten Bild sehen könnt, war das Wasser ziemlich hoch und das im Sommer, also muss es ganz schön gestürmt haben, da draußen auf dem Atlantik!!

Und ihr werdet es nicht glauben, ich bin mal eine Runde Boot gefahren und habe draußen ein paar Bilder gemacht, zum angeln war leider keine Zeit!

Und hier seht ihr Pascha, eine norwegische Waldkatze, der sich hier auf dem Platz ganz gut eingelebt hat und schon ziemlich große Runden gezogen hat!!

Jetzt ein paar Bilder vom Platz und unseren Haustieren!

Und dann kam das schlechte Wetter, fast zwei Wochen hat es uns im Griff gehabt und auch den einen und anderen Schaden angerichtet, aber so ist es, die Natur ist eben stärker!!

Die Austernfischer haben versucht auf dem Felsen am Weg zum Hafen Nord ihre zweite Brut groß zu bekommen, die erste haben die Kolkraben vernichtet und das zweite hat leider auch nicht überlebt und seit dem habe ich sie auch dort nicht mehr gesehen!!!

Ich war auch zu einem Geburtstag eingeladen und auf der Rückfahrt, bin ich auf unbefestigten Wegen in Richtung Hitra gefahren und da kann man so ein paar Tiere sehnen, die man sonst nicht so häufig sieht, Kücken und Auerhenne oder Rentier im Wintermantel, aber auch Stellen wo es gebrannt hat und leider gibt es immer noch viele Waldbrände in Norwegen und Schweden!!!

Bis bald mal wieder !!!!

Juni

So, jetzt was zu den Bildern.
Auf dem ersten Bild könnt ihr Jan sehen, der sich das nicht nehmen lassen wollte, den Rasen den ersten Schnitt zu verpassen!!! Und ab dem 8 Mai hatten auch alle Hütten wieder Wasser!!

Und das es nicht mehr so kalt war, am 8 Mai, könnt ihr an unseren holländischen Gästen sehen, die auch noch Spaß hatten und gut Fisch gefangen haben!!! Auch wenn es da schon nicht so einfach war, sie an den Haken zu bekommen!!

Michael und Irina haben es aber allen gezeigt, dass Fisch da ist und er sich auch angeln lässt und nicht nur Leng, auch Pollack und Dorsch, eigentlich die ganze Palette.

Hier seht ihr den Wolfgang und sein Fang des Lebens, seine Helga!

Der Mai war ein herrlicher Monat, da konnte man öfter mal vor der Tür sitzen und die Sonne genießen!!

Moni hat ihren Erwin wieder die Show gestohlen, da sie den größten Fisch, einen Dorsch geangelt hat!! Wo der in ihrem großen Boot gelegen hat??

Und hier seht ihr Dr. Rudi bei er Arbeit!!!

Leider habe ich nur dieses etwas unscharfe Bild von der Männertruppe aus Brandenburg und MV. Sie waren zu acht hier und hatten drei Boote, die brauchten sie auch schon!!

Marian, kommt auch schon 10 Jahre hier zum Platz und hat dieses mal seinen größten Leng geangelt, der war 1,35m lang und wog 13,89 kg, aber vom Rekord ist er noch 30 cm und ein paar Kilo weg !!!

Dann war uns mal nach etwas Geselligkeit mit leckren Essen, dieses mal gab es Fisch und Fleisch, was wieder sehr gut gelungen war und allen gemundet hat!!!

Unser Bernd, auch schon viele Jahre hier, aber seine Bandscheiben klappern ganz schön, da ist das mit dem laufen nicht mehr so toll, aber er zieht sein Ding durch und das zweimal im Jahr für ein paar Wochen!!

Wolfgang und Steffen sind gerade angekommen und haben auch gleich einen Kontrollgang zum Filetierplatz gemacht und Inge, Ecki bei der arbeit erwischt!!!

Das Schild sagt alles!

Der Mai war wirklich ein schöner Monat, mit viel Sonne, da hätte man noch viel mehr Bilder schießen können, aber ein paar reichen auch um die Neugier anderer Leser dieser Seite zu wecken!!!

Ja da haben wir wieder den Angler mit seinem Fang des Lebens, der ihm gerne bei der arbeit, dass filetieren unterstützt!!!

Vom Rotwild denke ich , werdet ihr noch mehr sehen, die haben absolut keine Scheu, sie laufen selbst am Mittag hier über den Platz !!!

 

Wolfgang hatte auch einen guten Leng, von der Sorte wurden sehr viele geangelt in diesem Jahr! Er wog 11,25 kg und war 1,23 m lang, etwas kleiner wie Wolfgang!! Uli und seine Mannen waren ja immer gut drauf, egal was ging oder nicht und auch Hilda und Etienne so wie Wolfgang und Steffen!! Da freut man sich auch, wenn die Gäste Spaß haben!!!

Einfach mal ein Bild vom Platz, fotografiert vom Filetierplatz aus!

Vidar hatte am 24zigsten Geburtstag und hat am 25zigsten zu seiner Feier geladen, natürlich gab es Elchgulasch, der schnell weg war, da musste man schon schnell sein!!

Wonne Monat Mai kann man wirklich sagen, drei Wochen Sonne, dass war stellenweise auch schon nicht mehr schön!

Auch Wolfgang und Steffen schwitzen in ihrem Vorzelt!!

Einfach schön!!

Noch einmal Uli und seine Mannen mit ihren Fang von der ersten und zweiten Ausfahrt!!

Ja und unser Rotwild, was sich fast den ganzen Tag am und auf dem Platz aufhält, so zutraulich haben wir es noch nicht erlebt!

Der Platz im Sonnenschein

Moni und Erwin bei der Arbeit und Jürgen mit seinem Leng, er war 1,21m lang und hat 10,5kg gewogen!

Na und hier habe ich ein paar Angler auf dem Wasser erwischt!!

Da wir auch mal wieder Lust auf Geselligkeit hatten, haben wir mal kurzer Hand in Grillfest für alle organisiert und es wurde auch von unsren Gästen noch einige Gerichte und Salate zubereitet, schade war, dass einige leider nicht vom Wasser weg zu bekommen waren, schade!!! Es war reichlich da und auch alles sehr lecker, wie immer!!

Ja und auf dem letzten seht ihr den Wohnwagen von Badu, Erika und Volker, die dieses Jahr etwas später hoch gekommen sind!

So, fertig , nach tagelangen schuften und schlecht funktionierenden Internet und das auch noch heute, wo die deutsche Fußballmanschaft verloren hat!!

Es ist nicht zu glauben, was es heißt, dass Internet geht nicht, ob acht oder achzig, erste Frage, haben sie Internet und was noch schlimmer ist, sie müssen unbedingt wissen was zu Hause los ist !!! Na ja, dass wird noch böse enden !!

 

 

 

 

 

 

Mai

Das Rotwild läst sich nicht stören, da waren die frisch abgeschnittenen Sträucher ein leckerer Bissen und von den Anglern geht ja auch keine Gefahr aus!! Die 4 sind zwar in ihrem Beruf bewaffnet, aber nicht hier !

Na und lecker gegessen wurde auch wieder, auf dem Holländer Abend, es gab Frikandeln , Barmiskive und Kippeling , zubereitet von Andre und seinen Jungs !!

Gisi hatte mal wieder Glück, sie hat den zweiten Heilbutt in diesem Jahr gefangen und der Michael, keiner fängt was aber er und seine Frau haben immer was!! Und unsere Rettungssanitäter, die immer alles in Ruhe machen und auch ausgiebig schlafen, haben auch noch ihre Fische geangelt!!!! Ecki und Inge sind auch eingetroffen, diesmal etwas später, da Inge einiges über sich ergehen lassen musste und Emmi hatte Jugendweihe!

In Norwegen gibt es nur die Konfirmation und auch bei Stephanie war es in diesem Jahr soweit und es üblich in den Trachten der Region dieses zu tun und das sieht gut aus, aber wenn den alles vorbei ist und es zur Party geht, dann sieht es ganz anders aus!

 

Ja und dann war ich mal wieder auf dem Wasser und habe unsere holländischen Gäste besucht, die hatten aber auch ein kleines Problem, der eine Außenborder ließ sich nicht mehr schalten!!! Als ich ihm an Land hatte, musste ich leider feststellen, dass das Getriebe den Geist aufgegeben hat, dass bekommt man so einfach gar nicht hin, ist das erste mal in meiner Zeit hier, dass ich das erleben durfte!!! Kostenpunkt 600 Euro!!! Sonst ist nur noch ein Boot auf dem Felsen gelandet, zwei schöne Risse im Boden. Erwin und Moni hatten auch wieder hergefunden mit ihrem riesen Schlauchboot! Das es auch Fisch gab, könnt ihr ja auf dem letzten Bild sehen, da ging das noch ganz gut, was jetzt etwas mühsam geworden ist, aber es ist reichlich Fisch da!

 

April

So, nun fangen wir mal langsam an uns durch die ganzen Monate zu arbeiten und anfangen tun wir mit Schnee!!! Es ist einfach herrlich im verscheiten Wäldern unterwegs zu sein, ich liebe es jedenfalls und freue mich schon auf den nächsten Winter!! Aber erstmal muss es Sommer werden !!

Bevor ich nach Hitra gefahren bin, habe ich noch einen Freund aus Deutschland besucht, der eine Hütte in Ljungdalen ( Schweden) hat und dort mit seiner Frau und 10 Huskys Winterurlaub machen !! Auf dem Weg dort hin, gibt es solche geraden langen Straßen durch die Wildnis, einfach schön!! Kaum auf der Insel und schon steht das Rotwild wieder den lieben langen Tag in der Sonne und frisst! Mein Schneemobil habe ich auch mit nach Hitra genommen und das war gut so, dass haben wir noch gut gebraucht!!

Einfach schön !!!

Auch der Platz hat was besonderes im Winter und dann das Rotwild an der Straße, ziemlich zutraulich, ist ja auch Schonzeit !!!

Trotz Eis und Schnee und kein Wasser in den Hütten, haben Björn und Geira viel Spaß gehabt !!

Es war richtig, dass ich mein Schneemobil mit nach Hitra gebracht habe, damit konnten wir hoch zum See fahren, mit dem ganzen Gerätschaften, um ein Loch in die 50 cm dicke Eisdecke zu bekommen , um den Platz mit reichlich Wasser zu versorgen !! Das ist in jedem Jahr dasselbe, wenn lange nicht so viel Wasser abgenommen wird, fließt es immer langsamer bis es ganz aufhört!! Da braucht es dann im März einen kleinen Einsatz, um es wieder in gang zu bekommen und Etienne, hat mir dabei geholfen!!
So sieht der Platz doch auch gut aus, mit Schnee und Eis, finde ich!

Das angeln um diese Jahreszeit hat schon was und so kalt ist es draußen auf dem Wasser auch nicht, da gibt es selbst im Mai kältere Tage! Die die zu dieser Zeit hier waren, haben trotz des wechselnden Wetters Spaß gehabt und auch die Thüringer Bratwurst, hat allen sehr gut geschmeckt!! Fisch gab es natürlich auch, wie man auf den Bildern sehen kann!

Go to top
Template by JoomlaShine